5 Tipps zu Koffern und Pilotenkoffern im Speziellen

Anbei einige Tipps für Sie, speziell zum Kauf von Pilotenkoffern und Koffer im Allgemeinen.

1. Kaufen Sie hochwertig verarbeitete Koffer

Gerade im Accessoire Business, wozu sich auch wohl die Koffer-Branche zählen lässt gibt es zahlreiche schwarze Schafe, die äußerst günstige Waren herstellen oder herstellen lassen. Doch wo etwas günstig ist, leidet oftmals die notwendige Qualität. Gerade bei Gegenständen des täglichen Lebens, die absehbar harte Tage erleben werden sollten Sie jedoch genau daran nicht sparen. Kaufen Sie hochwertige Pilotenkoffer zB. in spezialisierten Onlineshops und Sie werden noch lange Spaß mit ihnen haben.

2. Gewicht = Stabilität / weniger Gewicht = höherer Komfort

Diese Formel gilt auch heute noch. Ein schwer bepackter Pilotenkoffer sollte auch selbst über ein stattliches Eigengewicht verfügen. Anders herum gilt natürlich auch darauf zu achten, dass der Koffer nicht zu schwer ist. Auch wenn fast jeder Koffer über

3. Gute Verschlüsse sind ein Muss

Auch dieser Punkt bezieht sich noch einmal auf die grundsätzliche Qualität. An allen Arten von Koffern sind die der sensibelste Punkt: die Koffer-Verschlüsse. Neben den Reisverschlüssen sind das auch Schlösser. Wer häufiger fliegt muss damit rechnen, dass der Koffer des öfteren nicht gerade mit Samthandschuhen angepackt wird. Aber keine Sorge: jeder (Piloten-)Koffer, der nicht gerade 40 € kostet, sollte mittlerweile über einigermaßen vertretbare Kofferverschlüsse verfügen.

 4. Der richtige Koffer für den Reisezweck

Dieser Tipp bezieht sich selbstverständlich auf sämtliche Kofferarten. Stimmen Sie Ihren Koffer stets auf den Reisezweck ab. So bleiben Unannehmlichkeiten erspart und Sie können entspannt reisen. Wer auf einer zwei bis dreitägigen Geschäftsreise ist, wählt den hier favorisierten Pilotenkoffer; der Hawaii Urlaub wird eher mit großen Hartschalenkoffern bewältigt. Eine Reisetasche füllt auch die letzte Ecke im Kofferraum – mit Sicherheit aber besser nicht den Stauraum im Flugzeug-Bauch. Im Boardcase werden allerlei Dinge im Handgepäck von Flugzeugen transportiert. Soll es ein Trip über ein ganzes Wochenende werden, könnte ein Weichschalenkoffer der Koffer der Wahl sein.

5. Verwenden Sie Schuhbeutel

Egal für welchen Koffer Sie sich entschieden haben, eines gilt für alle Koffer: verwenden Sie für Ihre Schuhe spezielle Beutel aus Nylon, kurz, Schuhbeutel. Nur mit einem einem solchen Schutzbeutel lassen sich hässliche Verunreinigungen im Innern des Koffers aber auch verschmutzte Dokumente etc. vermeiden. Machen Sie es sich einfach zur Gewohnheit und lassen Sie einen Schuhbeutel stets im Koffer. Er nimmt schließlich auch überhaupt kein Platz weg. Zu haben siond die kleinen Helferlein schon für wengie Euro. Gleiches gilt übrigens für Wäschebeutel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.