Richtige Pflege von Pilotenkoffern

Mit der richtigen Pflege bleibt ihr Leder Pilotenkoffer lange Zeit in einem guten Zustand. Sie wollen schließlich möglichst lange etwas von Ihrem Koffer haben. Es gibt einige Dinge, die sie tun können um die „Lebenszeit“ des Koffers zu verlängern.

Grundsatz: behandeln wie andere Lederwaren auch

Grundsätzlich fahren Sie in der Regel ganz gut damit, Lederkoffer nicht anders zu behandeln wie Sie sonstige Lederwaren wie Lederjacken, Lederhandschuhe etc. pflegen. Dass heißt konkret, dass viele Pflegemittel auch für Pilotenkoffer verwendbar sind. Mittlerweile gibt es viele Cremes und Seifen mit denen sich das Leder schön pflegen lässt. Während Alu Pilotenkoffer mit einem feuchten Tuch zu reinigen sind, müssen bei ihren ledernen Geschwistern schon härtere Geschütze aufgefahren werden. Ganz gute Erfahungen lassen sich auch mit einer regelmäßigen Imprägnierung erzielen. Sie hält das Wasser, den Feind von hochwertigen Lederwaren, fern.

Die Pflege beginnt mit der Aufbewahrung

Bei wässrigen Koffern ist das Kind schon in den Brunnen gefallen. Ganz wichtig ist die Aufbewahrung des Pilotenkoffers. Auf keinen Fall sollten Sie ihn in einem Plastikbeutel verstauen. In der Atmosphäre bildet sich regelmäßig Feuchtigkeit, was dem Koffer alles andere als gut bekommen dürfte. In diesem Fall könnte der gute Pilotenkoffer von Schimmel befallen werden. Bei ganz hartnäckigen Pflecken sollten Sie auch über das Aufsuchen einer Reinigung nachdenken. Freilich ist hierbei allerdings schon der Kaufpreis in Erinnerung zu rufen. Wer will schon 20% vom Kaufpreis nur für die Kofferreinigung aufbringen? Richtig, kaum jemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.